Tour-Tag: Normalwege Grossglockner

Lawineninformationsabend

Der Lawineninformationsabend richtet sich in erster Linie an all jene Wintersportler, die abseits der präparierten Pisten unterwegs sind und dort den Nervenkitzel bei Abfahrten in noch möglichst unberührten Steilhängen suchen. Sie alle setzen sich also bewusst oder unbewusst den Gefahren möglicher Lawinenabgänge aus. Meistens führt also erst das Befahren des Hanges zur Auslösung der Lawine....
Mehr lesen

Bischof Salm Weg (Weg der Erstbesteiger)

Der Normalweg von Heiligenblut auf den Grossglockner Nach der Erstbesteigung beherrschte fast 60 Jahre ein Anstieg das Geschehen am Großglockner - der Weg der Erstbesteiger von Heiligenblut, durch das Leitertal. Am leichtesten Kärntner Anstieg ist es stiller geworden - dafür hat die Natur Einzug gehalten und entschädigt die etwas längere Gehzeit von einer 3/4 Stunde, gegenüber dem...
Mehr lesen

Glocknerwand

Die Überschreitung der Glocknerwand, mit anschließender Besteigung des Großglockners über den Nordwestgrat, ist ein sehr langes Unternehmen, das gute Verhältnisse und stabiles Wetter erfordert. Steiler, fester und ausgesetzter Fels sowie kurze, steile Eispassagen erfordern den routinierten Bergsteiger. Eindruckvollste Gratüberschreitung im Glocknergebiet. Der Zugang erfolgt über die Oberwalder- oder Stüdlhütte zum Teufelskampsattel....
Mehr lesen

Hofmannsweg

Der Hofmannsweg ist der ehemalige Normalanstieg zur Adlersruhe und durch den Gletscherrückzug zu einer sehr ernsthaften Tour auf den Großglockner geworden. Er erfordert hohe Gletschererfahrung und ist ausschließlich im Frühsommer für erfahrene Bergsteiger zu empfehlen. Als Alternative empfiehlt sich dann die schöne Kletterei über den Meletzkigrat. Ausgangspunkt ist die Kaiser Franz Josefs Höhe....
Mehr lesen